Minna-Todenhagen-Bruecke | Dezember 2017 - Einweihung

Minna-Todenhagen-Straße

Brücke und Straße werden eingeweiht

 

Vor einigen Tagen erhielt ich von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Einladung zur Eröffnung der neuen Minna-Toden-Hagenbrücke. Darüber habe ich mich echt gefreut, denn seit knapp 3 Jahren begleite ich den Bauverlauf dieser neuen Spreebrücke mit diesen Bautagebuch. Andererseits war ich dann doch etwas überrascht, dass es tatsächlich noch dieses Jahr stattfinden kann. 

 

Heute war es nun soweit und um 9 Uhr wurden zuerst die neue Minna-Todenhagen-Straße, welche die Köpenicker Landstraße mit der Rummelsburger Landstraße verbindet, danach die neue Brücke eingeweiht. Zuvor war ich aber noch am Montag bei bestem Wetter rund um die Baustelle unterwegs und konnte hier auch sehen, wie an allen Ecken aufgeräumt, gefegt und die Eröffnung vorbereitet wurde. 

 

Wie immer, keine langen Vorreden, Infos gibt es bei den Bildern...

 

Meine Einladung ;-)

Minna-Todenhagen-Bruecke

Letzte Vorbereitungen

Die neue Kreuzung Minna-Todenhagen-Straße / Nalepastraße

Die Ampelanlagen sind fertig, die Straßenschilder montiert und letzte Gehwegplatten werden noch schnell verlegt.

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Damit zur Einweihung alles schön sauber ist, werden sogar die schon vorhandenen Graffitis entfernt. 

Minna-Todenhagen-Straße
Minna-Todenhagen-Straße

 

Entlang der Brücke und der Minna-Todenhagen-Straße sind auch schon reichlich junge Bäume (Eichen) gepflanzt worden.

Minna-Todenhagen-Straße
Minna-Todenhagen-Straße
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Die neue Kreuzung Minna-Todenhagen-Straße / Rummelsburger Landstraße.

Es gab ja mal in den Kommentaren die Diskussion, dass es richtigerweise Rummelsburger Straße lauten müsste. Ich hatte mich dann berichtigt und geschrieben, dass nach den vorhandenen Karten es links ab in die R. Landstraße und rechts ab in die R. Straße geht. Nun, die neue Beschilderung lehrt uns etwas anderes. Auf beiden Schildern (links und rechts ab) steht nun Rummelsburger Landstraße...

Minna-Todenhagen-Straße
Minna-Todenhagen-Straße

 

Die neu entstandene Kreuzung Köpenicker Landstraße / Minna-Todenhagen-Straße

Seit heute kann man hier auf zwei Spuren links auf die Brücke abbiegen. Etwas unglücklich ist diese Abbiegesituation schon. Denn die stadtauswärts führende linke Spur wird dann plötzlich zur Abbiegespur. Nach der Eröffnung staute es sich hier, da die geradeaus fahrenden Autos sich dann auf die mittlere Spur einordnen mussten. Da die Ampelschaltung wechselseitig ist, gab es hier etwas Stau. Mal sehen, wie die Verkehrsführung hier noch angepasst werden kann.

Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Die neue Minna-Todenhagen-Brücke kurz vor der Einweihung

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

21.12.2017 - Einweihung

 

Bei nasskaltem Nieselwetter wurde zuerst die neue Minna-Todenhagen-Straße durch den Bezirksbürgermeister Oliver Igel feierlich eingeweiht.

Minna-Todenhagen-Straße
Minna-Todenhagen-Straße
Minna-Todenhagen-Straße

 

Hier half dann auch nicht ordentlich ziehen, denn es hakte und musste nachgeholfen werden.

Minna-Todenhagen-Straße

 

Zum Glück stand die Leiter parat und das Straßenschild konnte dann enthüllt werden. Schön ist auch, dass es die kleinen Erklärungsschilder gibt, die auf die Namensgeberin Minna Todenhagen hinweisen.

Minna-Todenhagen-Straße

 

Ein sichtlich stolzer und zufriedener Bürgermeister.

Minna-Todenhagen-Straße

 

Danach ging es auf die südwärts führende Brücke und es gab drei kurze Ansprachen.

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Sie dankte allen Beteiligten und berichtet kurz aus dem Leben der Minna Todenhagen - der Namensgeberin dieser Brücke (und Straße).

Minna-Todenhagen-Straße

 

Henner Bunde, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Unter Anderem verwies er auf die wirtschaftlichen Entwicklungen im Bezirk Treptow-Köpenick und die Anstrengungen, diese weiter zu fördern. Der Brückenbau sei ein wesentlicher Schritt in diese Richtung.

Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick

Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Es waren zum Durchschneiden des Bandes nicht nur Medien, Mitarbeiter der beteiligten Firmen sondern auch schon einige Anwohner dabei.

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Nun ist es offiziell, die neue Minna-Todenhagen-Brücke ist eröffnet.

 

Auf der Brücke warten schon die beiden Busse, die den Linienbetrieb nach den Feierlichkeiten aufnehmen.

Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Aber zuvor schwangen sich die offiziellen Damen und Herren noch kurz auf´s Fahrrad und fuhren teilweise sogar eine Ehrenrunde. 

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Endlich ganz offiziell und nicht mehr heimlich am Wochenende - zu Fuß über die Brücke

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Auf der nördlichen Zufahrt befinden sich die Bushaltestellen in beide Richtungen. Die neue Linie 365 fährt im Kreis - startet und endet also am S-Bahnhof Baumschulenweg.

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Bei aller Freude und Euphorie muss aber auch erwähnt werden, dass die Arbeiten noch längst nicht abgeschlossen sind. Rund um die neue Brücke müssen diverse Grünanlagen angelegt und auch noch so manche Schallschutzwand montiert werden. 

Minna-Todenhagen-Bruecke
Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Auf dem Gelände neben der Brücke wird schon mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen. Hier soll, nachdem die Erde wieder aufbereitet wurde und die Rückstände alter Industrieanlagen beseitigt sind, eine weitere Gewerbefläche entstehen.

Minna-Todenhagen-Bruecke

 

Begleitet von der Presse, fahren die ersten Autos in die neue Minna-Todenhagen-Straße

Minna-Todenhagen-Straße

 

Das habe ich mir dann nicht nehmen lassen und bin im Anschluss auch gleich mal rüber gefahren ;-)

 

Liebe Leserinnen und Leser, an dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken, dass Sie soviel Interesse am Bauverlauf gezeigt und fleißig die Beiträge hier im Online-Bautagebuch gelesen haben. Für die kommenden Tage der Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen viel Zeit zur Besinnlichkeit und schöne Stunden im Kreise Ihrer Lieben. Mag in Ihren Herzen Ruhe und Frieden sein.

 

Herzliche Grüße, Ihr Detlef Zabel

 

P.S. Es kommen noch ein paar Beiträge hier im Tagebuch ;-)

 

Schreiben Sie doch einmal, wie Sie die neue Nord-Süd-Verbindung nutzen und wie Sie vielleicht als Anwohner die neue Situation erleben. Über Ihre Kommentare freue ich mich schon jetzt. 




Kommentare: 4
  • #4

    Detlef Zabel (Donnerstag, 04 Januar 2018 17:38)

    Hallo Jan M.,

    stadtauswärts und auf der Spur von der Brücke kommend sieht es ja nicht besser aus. Die komplette Kreuzung sollte man sich noch einmal genauer ansehen und dringend nachbessern.

    Viele Grüße, Detlef Zabel

  • #3

    Jan M. (Donnerstag, 04 Januar 2018 16:20)

    Zu erwähnen ist die unglücklich ausgeführte Spurführung auf der Schnellerstrasse stadteinwärts. Die rechte Spur wird unsinnigerweise eine Rechtsabbieger-Spur, obwohl die Ampelphase der Rechtsabbieger Ampel 2 Autos durchlässt. Alle geradeausfahrenden müssen sich dafür auf 2 Spuren stauen, während die rechte Spur fast ungenutzt ist.

  • #2

    Detlef Zabel (Donnerstag, 21 Dezember 2017 14:47)

    Sorry, die Mentelinstraße war in dieser Richtung auch meine bevorzugte Abkürzung ;-(
    Aber nun werden wir sehen, wie der Verkehr sich in Zukunft entwickeln wird.

    Viele Grüße, Detlef Zabel

  • #1

    Anwohner (Donnerstag, 21 Dezember 2017 14:22)

    Lieber Herr Zabel,

    vielen Dank für Ihre ausführlichen Berichte zur Entstehung der neuen Brücke!
    Als Anwohner der Mentelinstraße hoffen wir, dass es weniger Durchgangsverkehr gibt. Denn viele Autofahrer, welche stadtauswärts fahrend über die Spree wollten, bogen von der Rummelsburger bereits in die Mentelinstraße ab und umfuhren so die Edisonstraße.
    Außerdem hoffen wir natürlich auf weniger Stau im Berufsverkehr, allerdings wird das Problem wohl leider mehr verlagert als gelöst werden durch die neue Brücke.

    Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!