Buchempfehlung: "Ich habe Gott gesehen"

Diospi Suyana - Hospital der Hoffnung

Foto: Detlef Zabel
Foto: Detlef Zabel

Während einer Tagung in Marburg hatte ich zwischendurch am Mittag etwas Zeit, an der frischen Luft mir die Füße zu vertreten. Dabei bin ich in einer kleinen Buchhandlung auf das Buch "Ich habe Gott gesehen" gestoßen. Ein wenig darin geblättert und gelesen und schon stand fest: das muss ich lesen. Mit dem Kauf dieses Buches unterstützte ich auch die Arbeit dieses Hospitals. 

 

Buchbeschreibung

Der Autor, Dr. Klaus-Dieter John, erzählt in diesem Buch, wie ein großer Traum aus seiner Jugendzeit wahr wird. Als Rucksacktouristen reist das Ärzteehepaar John in den 90er-Jahren nach Peru. Erschüttert über die schlechten gesundheitlichen und sozialen Bedingungen auf dem Lande beschließen sie zu handeln. Ihre Vision: ein modernes Krankenhaus für die Ärmsten der Armen mitten in den Anden. Aber wie soll das gehen - ohne einen Cent in der Tasche?


Inzwischen haben sie - zusammen mit vielen Unterstützern - diesen Traum verwirklicht. "Diospi Suyana" heißt die Klinik, "Wir vertrauen auf Gott". Und immer wieder erleben die beiden, dass mit Gott Unmögliches möglich werden kann.


Dr. Klaus-Dieter John sammelte während seiner Facharztausbildung zum Chirurgen wertvolle Erfahrungen an den Universitäten Harvard, Yale, Johannesburg und Berlin. Zusammen mit seiner Frau, der Kinderärztin Dr. Martina John, entwickelte er das Konzept für ein modernes Krankenhaus im peruanischen Hochland. 

 

Meine Empfehlung

Dieses Buch begeistert, macht nachdenklich, man ist gerührt und man kann auch herzlich lachen. Von mir eine klare Empfehlung zum Kauf oder Leihe. 

 

Erschienen im Brunnen Verlag: ISBN 978-3-7655-1757-0 | 270 Seiten

 

Das Hospital hat auch eine eigene Homepage. Auf YouTube finden sich ebenfalls einige Videos.

 


Teilen mit:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0